Meine Zukunft Innovative Chemie Interviews Inspirierende Job-Links Meine Ausbildung

Biomay AG

  Biomay Logo     
Die Wiener Biotechnologiefirma BIOMAY hat die Entwicklung innovativer Lösungen für die Allergietherapie zu ihrem Ziel gemacht. Bausteine dafür sind rekombinante – d.h. mittels DNA-Technologie hergestellte – Allergene, die für diesen Zweck gezielt modifiziert werden. Das Ergebnis sind therapeutisch hoch wirksame Proteine, die jedoch im Gegensatz zu ihren Vorbildern aus der Natur keine starken allergischen Reaktionen verursachen können.

In der im Juli 2008 in Betrieb genommenen Reinraum-Produktionsanlage stellt BIOMAY diese rekombinanten Allergene in der für die klinische Erprobung am Menschen geforderten GMP-Qualität her. Dabei nutzt das Unternehmen die langjährig aufgebaute Expertise auf dem Gebiet der Expression rekombinanter Proteine mit mikrobiellen Systemen (E. coli). Zum Geschäftsbereich von BIOMAY zählt weiters die Lohnherstellung von Proteinen und Plasmid-DNA für frühe klinische Phasen, wobei das Leistungsspektrum von der Zellbankherstellung bis zur Produktfreigabe reicht. BIOMAY ist im mikrobiellen Bereich der einzige österreichische Kontrakthersteller von klinischen Kleinchargen.

Rund um BIOMAY hat sich mit drei Christian-Doppler-Labors ein Österreichischer Allergiecluster formiert. Die Christian-Doppler-Labors werden von international führenden Allergieforschern der Medizinischen Universität Wien und der Universität Salzburg geleitet,  BIOMAY trägt  zwischen 30% und 50% der Projektkosten. Die Ergebnisse aus diesem Forschungsnetzwerk bilden die Basis für Allergieimpfstoffe, mit denen BIOMAY in Zukunft eine effiziente und nebenwirkungsarme Therapie allergischer Erkrankungen ermöglichen will.

 

 

 

 

 

 

 TOP
EuropaBIO SME Award 2013
 
BioEurope2013
Aktuelle Pressestimmen

(Kurier) 20 Mio. Euro für neue "Wissenstrans­fer­zen­t­ren" mehr

 

(Kurier) Josef Penninger: "Mich ärgert das Zwergendenken" mehr

 

(Format) Pharmakonzerne entdecken die heimische Biotech-Branche mehr

 

(orf) Graz als Zentrum für Biobanken-Netzwerk mehr

 

 

 

 

Aktuelles über unsere Mitglieder

Wiener Forscher arbeiten an Arznei gegen akutes Lungenversagen mehr

 

(IMBA) IMBA Forscher entschlüsseln 50 Gene gegen gefährliche Erbgut-Parasiten mehr

 

(Intercell) Außerordentliche Hauptversammlung der Intercell AG genehmigt die beabsichtigte Verschmelzung mit Vivalis SA zur Bildung von Valneva SE mehr

 

(acib) Biotechnology vereint Österreich und Slowenien mehr

 

(VTU) Unterzeichnung einer Entwicklungs-und Lizenzvereinbarung zwischen VTU Technology GmbH und Minapharm Pharmaceuticals mehr